Oil & Gas Invest AG aus Frankfurt angekommen im weißen Kapitalmarkt

Ja, so Jürgen Wagentrotz vom Unternehmen OGI AG, das sind wir als Oil & Gas Invest AG. Wir begrüssen, so Jürgen Wagentrotz, die gesetztliche angedachten Neuregelungen im Kleianlegerschutzgesetz ausdrücklich. Ab Beginn 2016 wollen wir mit einem Wertpapier auf den Markt gehen. Übrigens ein Produkt, das wir nur mit angestellten und sozialversicherungs-pflichtig beschäftigten Mitarbeitern verkaufen. Auch hier gehen wir ganz bewusst diesen Weg n i c h t über provisionsorientierte Vertriebe. Wir wollen, dass so viel wie möglich von den Anlegergeldern in das Zielinvestment investiert wird, nicht nur in die Provisionen.In den vergangenen Wochen wurden wir oft gefragt: “Verdient die OGI bei dem aktuell niedrigen Ölpreis dann überhaupt noch Geld?” Ja, denn unsere Förderkosten liegen weit unter den Preisen, die man heute am Rohölmarkt erzielt. Es bleibt immer noch ein “guter Gewinn” für das Unternehmen OGI AG übrig, und damit natürlich auch für die Kapitalanleger des Unternehmens. Wir empfehlen jedem unserer Anleger, bevor er ein Investment bei uns zeichnet, sich unseren umfangreichen Prospekt durchzulesen. Ergeben sich dann Fragen, dann beantworten Ihnen diese unsere Wertpapierberater gern – nicht nur am Telefon, sondern auch in einem persönlichen Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause.

 

 

 

 

 

 

PRESSEKONTAKT

Oil & Gas Invest AG/OGI AG
Pressestelle

Walter-Kolb-Straße 9-11
60594 Frankfurt am Main

Website: www.ogi.ag
E-Mail : info@ogi.ag
Telefon: +49 (0)69 6783077-00
Telefax: +49 (0)69 6783077-99